zurück

Mit Schultüten Müttern in Not helfen

DO, 11.08.2022

Ab sofort starten wir ein Schultüten-Projekt, um der Armut von Schwangeren, alleinerziehenden Müttern und Familien in Not aus den eigenen Einrichtungen entgegenzuwirken. Das Besondere daran ist, dass die Schultüten bei uns in Mamas Werkstatt von Müttern aus unseren Mutter-Kind-Einrichtungen persönlich gefertigt und zum Verkauf angeboten werden. Der Erlös kommt den Müttern zugute.

Besonders in der aktuellen Situation ist es wichtig, an die Bedürftigen zu denken. Für Frauen, die in der Stiftung in Betreuung sind – sei es in den Mutter-Kind-Einrichtungen oder in der Familien-, Rechts- und Schwangerenberatungsstelle - sind die inflationsbedingten Teuerungen allgemein und die der Energiepreise ganz speziell extrem belastend. Sie versuchen diese herausfordernde Situation bestmöglich zu bewältigen, aber ihre Kinder spüren diese extra Belastung ihrer Eltern trotzdem als allererste.

In den letzten Wochen kommen Frauen – es sind ca. 100 im Monat - vermehrt aufgrund der hohen Energiepreise hilfesuchend zu uns in die Beratungsstelle. Teilweise werden die Stromrechnungen schon jetzt verdreifacht, um eine noch höhere, unbezahlbare Jahresabrechnung abzufedern. Aber das ist für Alleinerzieherinnen und Familien in Zeiten der auch besonders stark steigenden Lebensmittel- und Lebenserhaltungspreisen schwer bis gar nicht stemmbar. Die meisten Klientinnen kommen aus Österreich, Nigeria, Serbien, Irak, Afghanistan oder Syrien.

Die größten Probleme bereiten neben den hohen Energierechnungen auch die steigenden Mieten, die sich die Frauen bald nicht mehr leisten können. Darüber hinaus fehlt den jungen Familien oft Geld, um Windeln, Feuchttücher, Waschmittel, Grundnahrungsmittel, Medikamente zu erwerben.

Mit den von den alleinerziehenden Müttern gefertigten Schultüten geben Sie den Familien in Not ein Stück Normalität wieder, weil sie sich einfache Lebensmittel und Hygieneartikel wieder leisten können. Sie können die Schultüten gerne in Mamas Werkstatt im 5. Wiener Bezirk ab dem 22.8.22 abholen oder sie jetzt schon telefonisch unter +43 1 54 55 222 29 vorreservieren. Neben den bereits vorgefertigten Produktenübernehmen wir auch Auftragsarbeiten. Das bedeutet, Sie können sich einen Stoff aussuchen und mit dem Stoff in die Werkstatt kommen.

Zwei wahre Geschichten:

Alleinerzieherin Frau A. aus Afghanistan lebt seit 18 Monaten in Österreich. Frau A. hat ihren Sohn hier in Wien bekommen. Sie hat keine Familie hier. Sie ist sehr liebevoll mit ihrem Kind, trägt aber als Alleinerziehende die gesamte Verantwortung auf ihren Schultern. Die beiden wohnen zur Untermiete in einem Zimmer in einer Wohnung mit dem Vermieter. Frau A. wünscht sich eine kleine Wohnung nur für sich und ihren Sohn, kann sich diese extra Kosten aber (zurzeit) nicht leisten. Sie lernt gerade Deutsch und hat den tiefen Wunsch, ihrem Sohn möglichst gute Startbedingungen zu bieten.

Familie S. aus Syrien, seit September 2021 in Österreich, war zuvor in einem Flüchtlingslager in der Türkei. Die Familie konnte nichts mitnehmen, außer ihren Handys. Da die Familie erst seit so kurzer Zeit in Wien ist, haben sie derzeit keinerlei Einkommen. Ihre Tochter fängt im September mit der Schule an. Sie können sich nicht mal eine Schultasche und die benötigten Lernmaterialien leisten. Obwohl die Familie erst so kurz da ist, spricht die Tochter bereits fast akzentfrei Deutsch und freut sich schon sehr auf die Schule.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Zur Shopseite

Bilder/Videos