zurück

Biker fahren für Mütter

DI, 26.04.2022

Herzliche Einladung zur zweiten Bikerfaht durch Park & Pray Stationen der Erzdiözese Wien

So ein Spektakel muss man live erleben, um zu wissen, dass auch die "harten" Jungs ein weiches Herz haben. Das Gefühl der Solidarität für benachteiligte Frauen und Mütter aus der St. Elisabeth-Stiftung wird auch an dem besonderen Tag hautnah zu spüren sein, wenn sich über 250 Harley Davidson Fahrer auf dem Stephansplatz versammeln. Gänsehaut pur für alle Zuschauer!

Eine Strecke von über 250 km werden die Jungs in wenigen Stunden bewältigen. Es ist sicherlich eine große Herausforderung, aber sie tun es mit großer Freude, um auf die kommende Muttertagsaktion in der St. Elisabeth-Stiftung aufmerksam zu machen. Die Zwischenziele der Biker sind die Park & Pray Stationen in Wien und Niederösterreich. Auf der Strecke warten die Pfarren mit Segnungen, Maiandachten und Blasmusik auf. Die Charity-Fahrt zugunsten der St. Elisabeth-Stiftung endet mit einer Mottorradsegnung durch Dompfarrer Toni Faber neben dem Stephansdom. Herzliche Einladung zum Stephansdom!

 

Das Event gilt als Auftakt zur jährlichen Muttertagsaktion am 08. Mai. Wie jedes Jahr sammelt die Stiftung auch diesmal Spenden für Schwangere, alleinerziehende Mütter und Frauen in Not und hofft auf zahlreiche Unterstützung seitens der Spender. Harley Owners Charity Club unterstützt seit Jahren die Arbeit der Stiftung. Heuer gelingt es ihnen wieder, die mit Sicherheit größte und bewegendste Motorradfahrt für einen guten Zweck zu organisieren. Die St. Elisabeth-Stiftung bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich bei den Organisatoren HOCC, ROMA Friseurbedarf und Park & Pray der Erzdiözese Wien.

Möchten auch Sie unsere Arbeit unterstützen oder haben Sie eine kreative Idee für eine Spendensammlung? Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören!

Kontaktieren Sie uns!

Downloads