Im Jahr 2019 startet die St. Elisabeth-Stiftung das neue Projekt Collegialität. Es wurden sieben Wohnungen für Frauen mit minderjährigen Kindern in Wien zur Verfügung gestellt, in denen sie durch soziale Arbeit und Arbeitsmarktintegration professionell betreut und begleitet werden.Das Projekt wird durch den Fonds Soziales Wien finanziert. Außerdem wird dieses Angebot großzügig von der Collegialität Privatstiftung finanziell unterstützt.

Wer kann das Angebot in Anspruch nehmen

Das Angebot richtet sich an von Wohnungslosigkeit betroffene, alleinerziehende Frauen mit dem Aufenthaltstitel Rot-Weiß-Rot – Karte plus oder EU-Staatsbürgerschaft. Es handelt sich dabei vorrangig um  Frauen, die von den gesetzlichen Förderbestimmungen der Stadt Wien ausgenommen sind und somit keinen Anspruch auf einen geförderten Wohnplatz haben.

Unterstützung für Mütter und Kinder

Der Schwerpunkt der Betreuung liegt bei dem Erlangen von Erwerbstätigkeit und der Verbesserung der Deutschkenntnisse. Durch die Erwerbstätigkeit wird ihnen der Zugang sowohl zum privaten Wohnungsmarkt als auch zu einer Gemeinde- oder geförderten Wohnung erleichtert.

Das Ziel der Betreuung ist, durch Arbeitsintegration der Frauen in Folge ein eigenständiges und nachhaltiges Wohnen in einer eigenen Wohnung zu ermöglichen. Die soziale Integration und die sozialen Kompetenzen der alleinerziehenden Mütter werden gestärkt und verbessert. Die professionelle Unterstützung erfolgt durch eine Sozialarbeiterin, eine Arbeitsmarktintegrationsexpertin und einen Projektleiter.

Ansprechpartner:

Vera Rangelova-Neuheimer, MSc

Bereichsleitung Wohnen
+43 1 54 55 222-24 elisabethstiftung@edw.or.at

“Ich liebe die Arbeit in der St. Elisabeth-Stiftung, da es mir jeden Tag möglich ist, einen Beitrag für die Verbesserung der Lebenslage von Frauen und Kindern zu leisten.”


Projekt unterstützen

Sie haben die Möglichkeit, unser Projekt mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende zu unterstützen und auf diese Weise die Nebenkosten der Familien in unserem Wohnprojekt mitzufinanzieren. Da wir auch immer wieder auf der Suche nach ehrenamtlicher Unterstützung sind, um unseren Schulkindern Lernhilfe anzubieten, freuen wir uns auch über Ihr Interesse, uns mit Zeitspenden auszuhelfen.


Aktueller Stand

Das Projekt Collegialität wurde im Jahr 2019 mit dem innovativen Ansatz der interdisziplinären Betreuung durch Arbeitsmarktintegration und Sozialer Arbeit gegründet. Seit dem Start des Wohnprojekts wurde sichtbar, dass der Bedarf an dem neu geschaffenen Angebot groß ist und bereits alle sieben zur Verfügung stehenden Wohnplätze in Wien nach kurzer Zeit belegt waren.

Trotz der allgemeinen schwierigen Situation der Covid-19 Pandemie in Österreich im Jahr 2020 konnte das Projekt bereits erste wichtige Erfolge in der Betreuung und (Re-)integration am Arbeitsmarkt verzeichnen.

Dank der weiteren Finanzierung des Fonds Soziales Wien (FSW) und der großzügigen Unterstützung durch die Privatstiftung Collegialität wird das Projekt auch im Jahr 2021 seine Betreuungsarbeit mit der Zielgruppe alleinerziehender Frauen, die von Wohnungslosigkeit betroffen sind, fortführen.

  • Startwohnungen

    Die St. Elisabeth-Stiftung stellt insgesamt neun Startwohnungen in Wien für Frauen mit ihren Kindern zur Verfügung, die von einer diplomierten Sozialarbeiterin betreut werden…

    Weiterlesen
  • Mutter-Kind-Häuser

    In unseren Mutter-Kind-Häusern steht das Kindeswohl im Vordergrund, wir organisieren sozialpädagogische Projekte und die Frauen lernen den Umgang mit Finanzen…

    Weiterlesen
  • Wohnprojekt Elisabeth

    Das Projekt wurde 2017 mit dem Ziel gestartet, obdachlosen Frauen mit Kindern ein Zuhause zu schenken. Es werden bewusst jene Frauen unterstützt, die derzeit keine Bewilligung…

    weiterlesen